Irgendwo in Iowa…

Unser großes Abenteuer

Neues von Reese

| 3 Kommentare

Ihr fragt euch bestimmt schon, wie es unserem neuen Pelztiger so geht, und daher gibt es hier mal ein kurzes Update:

Inzwischen ist unser neuer vierbeiniger Freund schon fast fünf Wochen bei uns und so ganz langsam wird er ein bisschen zutraulicher und lebt sich ein. Vor zwei Wochen hat er sich ja das erste Mal alleine die Treppe heruntergetraut und das Wohnzimmer ein bisschen erforscht (wir berichteten), und hier kommen noch ein paar nette Bilder von seinen ersten Ausflügen ins Erdgeschoss:

       

Dämlich gucken kann er wirklich gut! 😉

Mittlerweile kommt er eigentlich ziemlich regelmäßig nach unten und letzte Woche war er zum ersten Mal auf dem Sofa:

(Man sieht schon erste zarte Yoga-Ansätze …)

„Na du!!“

Hier war er fast auf meinem Schoß, aber eben nur fast und auch nur für ca. 1 Minute, dann ist er wie von der Tarantel gestochen aufgesprungen und abgehauen. Aber immerhin!!

Den eigens für ihn angeschafften Kratzbaum hat er bisher leider so ziemlich komplett ignoriert, aber vielleicht findet er ja irgendwann doch noch Gefallen daran.

Nachts schläft er jetzt meistens bei uns im Bett. In den frühen Morgenstunden bekommt er allerdings regelmäßig „seine verrückten fünf Minuten“, in denen er zig mal aufs Bett und wieder runter springt, imaginäre Mäuse durchs Schlafzimmer jagt und im Eifer des Gefechts auch schon mal auf Fuß, Bein, Bauch oder anderen Körperteilen eines seiner Dosenöffner landet. Na ja, der Kleine ist halt nicht wirklich ausgelastet und irgendwo muss er ja mal Dampf ablassen. Und als Wohnungskatze in Einzelhaltung ist das gar nicht so einfach. Vielleicht wird er irgendwann mal zum Freigänger, aber bis dahin ist es wohl noch ein weiter Weg. Oder wir holen ihm vielleicht noch einen Spielkameraden (oder eine -kameradin), aber erstmal soll er sich noch ein bisschen besser eingewöhnen und seine immer noch vorhandene Scheu verlieren.

Gestern abend hat er zum ersten Mal mit uns einen Film geguckt!!

Falls ihr noch Tipps für uns habt, wie wir ihn ein bisschen besser beschäftigen können oder was Wohnungskatzen sonst noch so brauchen (wir haben ja bisher nur Erfahrung mit Freigängern), würden wir uns sehr über eure Kommentare freuen (aber natürlich freuen wir uns über JEDEN Kommentar, auch ohne schlaue Tipps!).

Das war’s für heute, macht’s gut und schaut bald wieder rein bei „Irgendwo in Iowa“!

3 Kommentare

  1. It’s great to see Reese has settled down to his new home.

    He certainly „chose“ two of the most loving „Tuna-Can Openers“ there are!

  2. Hallo Zusammen,
    Spielzeug für Katzen gibt es ja millionenfach. Vielleicht mag er einen Knistertunnel. Findet man unter Amazon. oder ein Spielschiene (auch bei Amazon), da schieben die Katzen einen Ball durch eine Schiene, die in Abständen Löcher hat. Meine Nachbarn haben zwei Katzenbabys und jede Menge solches lustiges Spielzeug.
    Ansonsten würde ich auch eher zu Geduld raten. Irgendwann wollt ihr Reese doch sicherlich auch raus lassen, oder soll er eine reine Wohnugnskatze werden? Das wird im Sommer sicher schwierig, wenn ihr dann am Pool liegt und die Katze mit grossen, traurigen Augen aus dem Fenster zu euch raus schaut…
    Wenn der Trend zur reinen Wohnungskatze geht, würde ich wohl eine zweite Katze/Kater dazu nehmen.
    Aber auch zu zweit brauchen die dann das eine oder andere Spielzeug….
    Auf jeden Fall schöne Grüsse an Reese
    von
    Gisela

  3. Beim Lesen erinnerte ich mich an die Geschichte mit Dundee, als die vermeintlich tote Maus plötzlich auferstand und unter dem Schrank verstand. 😄
    Vielleicht hat Reese sowas auch schon mal Beruhrung mit Mäusen gehabt – in seinem früheren Leben – und sieht jetzt Geister, die er jagen muss 😉.

    Leider kann ich euch keine Tipps zur Katzen-Auslastung einer Wohnungskatze geben. Es braucht wohl noch etwas Geduld.

    Sehr schön fand ich die exponierte Ich-hab-alles-im-Blick Position auf der Sofalehne, das ist doch schon ein Riesenfortschritt!

    Liebe Grüße
    Heike

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.